Diagnose   |  Beratung   |  Kosten  

Die Pulsdiagnose


Der Ayurveda verwendet acht klinische Merkmale zur Diagnose:
Puls, Urin, Stuhl, Augen, Zunge, Sprache, Haut, und Körperform.*

Das wichtigste Merkmal ist der Puls. Erfahrene Therapeuten können mit Hilfe der Pulsdiagnose die Konstitution und das Dosha Ungleichgewicht bestimmen. Sehr erfahrene Spezialisten können anhand des Pulses langfristige Krankheitsprognosen machen.

Im Ayurveda hat der Puls viele verschiedene Bezeichnungen. Eine davon ist Nadi. Unter Nadi versteht der Ayurveda den Lebensfluss der sich in Form des Pulses ausdrückt. Die Kunst der Pulsdiagnose besteht darin die Schwingung dieses Lebensflusses mit Hilfe des Pulses zu interpretieren und ein geeignetes Programm zusammenzustellen, um Störungen wieder zu beheben.

Zur Pulsdiagnose legt der ayurvedische Arzt drei Finger auf die Arterie, nahe beim Handgelenk und fühlt für einen Augenblick den Puls. Anhand der Qualitäten, der Bewegung und Struktur des Pulses kann der Therapeut erkennen, welche Doshas nicht mehr im Gleichgewicht sind. Je nachdem wie tief der Therapeut drückt, lassen sich verschiedene Ebenen des Pulses nutzen um physiologische Informationen zu erhalten. So geben tiefere Ebenen des Pulses Aufschluss über den Gesundheitszustand der Organsysteme und Gewebe.

Durch das Erscheinungsbild, das Gespräch und die Pulsdiagnose, erhält der Arzt ein gutes Bild über den Gesundheitszustand des Patienten oder der Patientin. Danach wird ein Ernährungs- und Routineplan zusammengestellt, der helfen soll, den Lebensfluss wieder zu verbessern. Meist werden Gewürze, Tees, ayurvedische Pflanzenpräparte und Aromaöle in den Plan eingeflochten um den Stoffwechsel zu verbessern und die Doshas auszugleichen.

* Während meiner Konsultationen verwende ich weder Urin- noch Stuhlproben.
  pulsdiagnose